KLAR, SABINE


Workshop 9: Es ist eh schon da ...

Bei der „Unterscheidung der Geister“ geht es um das Bewusstwerden und die Differenzierung der inneren Einflussfaktoren und Denkweisen, die im Ich-Gefüge Macht behaupten. Behütende Bewusstseinsbewegungen eröffnen dabei die Möglichkeit, im eigenen Ich Ordnung zu schaffen und es neu zusammenzusetzen. Sie helfen bei einem vernünftigen Umgang mit der eigenen Welt und vermitteln Geborgenheit und einen guten Selbstbezug.   

In diesem Workshop möchte ich mich mit den Teilnehmer_innen über Erfahrungen austauschen, das „Behütende“ aufzuspüren, das sich bei allen Menschen im eigenen Inneren entdecken lässt.

Referentin: Sabine KLAR, Verhaltensforscherin, Psychotherapeutin (SF); bietet unter dem Konzept „Therapy meets Philosophy“ im Rahmen des Instituts für angewandte Menschenkunde gemeinsam mit dem Philosophen Reithmayr eine Kombination aus systemischer Therapie und philosophischer Praxis an, in der es u.a. um den Menschen als „Viech“ und um „Unterscheidung der Geister“ im Dienst eines behütenden Selbstverhältnisses geht; Eigenarten: neugierig und etwas verrückt, interessiert an bodenständig praktischem Umgang aber auch an spirituellen Fragen; zeigt sich in ihrer Arbeit als Mensch, der selber sucht und scheitert, seine Denkweisen, Gefühle, Erfahrungen transparent macht und offen bespricht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!